Zurück zur Übersicht

Partnerschaft mit F-TECH

PRINOTH baut seine Snowpark-Kompetenz nochmal weiter aus

Die Partnerschaft mit dem Südtiroler Parkbau-Profi F-TECH steht ganz im Zeichen des gemeinsamen Wachstums. Gleich zum Auftakt der Zusammenarbeit steht ein Event von internationalem Format im Kalender: „Legends“, Italiens erste FIS Slopestyle Weltcup Veranstaltung auf der Seiser Alm vom 23. bis 28. Januar 2017. Mit vereinten Kräften wird am Contest-Setup gefeilt, denn Spitzenathleten wollen hoch hinaus.

Im Snowpark heißen die entscheidenden Elemente nicht Wind und Wetter, sondern Tables und Obstacles. Auch entspringen sie nicht der Willkür eines Wettergottes, sondern der akribischen Planung von Spezialisten, ausgestattet mit langjähriger Erfahrung und neuester Hochtechnologie. Fortschrittliche Vermessungstechnik, 3-D-Planung, ressourcenoptimierter Parkbau mit Remote-Control im Headquarter, tägliche Parkpflege mit Softwareunterstützung – dieses Leistungsspektrum ist der aktuelle Gold-Standard im Parkbau. Entsprechend lang ist die Referenzliste von F-TECH, mit einem Dutzend Snowparks in Südtirol und zahlreichen Contests.

Bei so viel geballter Kompetenz ist die neueste PRINOTH Parkflotte nicht weit. Am Weltcup auf der Seiser Alm ist PRINOTH Official Supplier für die Pistenpräparierung und schickt neben dem NEW BISON X auch den brandneuen LEITWOLF X ins Rennen. In Zukunft stehen mit F-TECH weitere gemeinsame Projekte in Europa auf dem Plan.

Alex Berger, CEO von F-TECH:„Die Partnerschaft ist für uns auch eine Bestätigung unserer professionellen Arbeit. Sie bringt uns Möglichkeiten, spezielle Projekte, Special Obstacles und Shootings anzugehen und gemeinsam zu realisieren. Mit den Pistenfahrzeugen von PRINOTH gelingt uns eine Optimierung unserer Dienstleistung.”

Snowparks sind zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für viele Skigebiete geworden und mit der Partnerschaft zwischen PRINOTH und F-TECH gelingt es, das Angebot für Wintersport Resorts synergetisch zu optimieren. Der Kundennutzen für Skigebietsbetreiber liegt in der Kostenplanung und im Ressourcenmanagement. Das beweist die Anwendung der neuen Technologie zur Schneemessung – sie macht auch den Parkbau deutlich effizienter.

Alex Berger über die Vorzüge: „Die Kombination der Produkte von PRINOTH und Leica Geosystems ermöglicht uns die Optimierung unserer Tätigkeit beim Kunden im Skigebiet. Durch unsere präzise 3-D-Planung von Snowparks und Special Obstacles entsteht zwar ein wesentlicher Mehraufwand in der Planung, wir können aber unsere 3-D-Pläne direkt auf die Fahrzeuge spielen und somit können die Pistenraupenfahrer autonom die Tische im Skigebiet vorbereiten. Der Baufortschritt kann vom Büro aus überwacht werden, dadurch können wir unsere Bauleiter präziser einteilen und die Einsatzzeiten beim Aufbau im Skigebiet verkürzen.”

Auch in der Parkpflege erzeugt das Tool betriebswirtschaftliche Vorteile und – was besonders wichtig ist – es bringt die Sicherheit im Park auf ein neues Level. Alex Berger: „Bei der täglichen Pflege der Anlagen bietet diese Technologie einen wichtigen Sicherheitsaspekt. Sie ermöglicht es, die Strukturen präzise in Form zu halten und das bedeutet, dass auch die Neigungen unter Kontrolle gehalten werden. Zudem ist es ökonomisch von Vorteil, weil über die Saison hinweg zeitsparend gearbeitet wird, bei einer exakten Planung der Schneemengen.”