Zurück zur Übersicht

UNIVERSIADE ALMATY

Hotspot im Winter 2017

"Ich bin wirklich sehr aufgeregt, denn ich werde zum ersten Mal in meinem Heimatland einen Wettkampf vor großem Publikum bestreiten", sagte die 21-jährige Athletin Zhanbota Aldabergenova vor dem Wettkampf. Sie steht an der Spitze des kasachischen Freestyle Ski Teams und war sechste bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi. Jetzt gilt ihre ganze Konzentration der Winter Universiade in Almaty, Millionenstadt und Wirtschaftszentrum von Kasachstan.

Die Universiade ist eine der größten internationalen Multisportveranstaltungen, ausgetragen im zweijährlichen Rhythmus und organisiert von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU). Vom 29. Januar bis zum 8. Februar 2017 werden in Almaty die Wettkämpfe in 12 Wintersportdisziplinen durchgeführt. Rund 3.500 studentischen Athleten aus 55 Nationen gehen an den Start.

PRINOTH ROLLT DEN WEISSEN TEPPICH AUS
PRINOTH wird als Official Supplier während der Universiade exklusiv für die Pistenpräparierung zuständig sein. Doch das ist nicht alles - neben den Pistenfahrzeugen stellt PRINOTH sein Know-how auch in Form von Servicetechnikern und Demofahrern zur Verfügung. Und rollte gemeinsam mit dem Partner Eurasia Mountain den weißen Teppich aus.

UND MILLIONEN SCHAUEN ZU
Rund 35 Kilometer von Almaty entfernt liegen die Ski-Resorts Shymbulak und Tabagan, die für die Universiade modernisiert und vergrößert wurden. Dort werden die Wettbewerbe in den Disziplinen Alpiner Skilauf, Snowboard und Freestyle Skiing ausgetragen. Über 100 TV-Sender werden rund um den Globus darüber berichten. Auch Zhanbota Aldabergenova wünscht sich, dass mehr Jugendliche ihre Freude am Wintersport entdecken und vor allem, dass ihre Disziplin bekannter wird als bisher. "Ich hoffe, dass nach der Universiade mehr Menschen unsere Sportart kennen und auch ausprobieren werden. Heute ist es noch so, dass ich über Aerial Skiing spreche und die Leute mich fragen: Was ist das – eine Art Tanz?“