Zurück zur Übersicht

Ein ferngesteuerter BRUDER LEITWOLF

Ein ferngesteuerter BRUDER LEITWOLF

Auch im Kleinen wie der Große ist der Slogan des Spielzeugherstellers BRUDER. Besonders die Arbeitsmaschinen der Firma, die mit viel Liebe fürs Detail originalgetreu und gleichzeitig robust hergestellt werden, stoßen weltweit auf Begeisterung. Nicht nur bei Kindern…

Alexander Hössl, Notfallsanitäter in Wien, hat bereits viele BRUDER-Spielzeuge zum „ferngesteuerten Leben“ erweckt. Als er erfuhr, dass das fränkische Unternehmen ein PRINOTH-Modell im Maßstab 1:16 auf den Markt bringt, war für ihn klar: das wird auf Fernsteuerung umgebaut!

„Die BRUDER Produkte eignen sich aufgrund ihrer stabilen Bauweise hervorragend für den Umbau. Auch der LEITWOLF wurde sehr schön umgesetzt“, findet Alexander. „Nachdem es für dieses Fahrzeug noch keine Umbausätze gab, habe ich mir das Ziel gesetzt, möglichst viel selbst zu fertigen. Begonnen habe ich mit dem Fahrlaufwerk. Ich nahm die Maße und zeichnete das Modell am Computer in 3D nach. Nun konnte ich die Teile adaptieren und auf meiner CNC-Fräse fertigen. Als Antrieb entschied ich mich für kleine Getriebemotoren, die längs in Fahrtrichtung verbaut und mittels Kegelzahnrädern die Kraft auf die Antriebsräder übertragen“, erläutert er.

In seinem Youtube-Kanal dokumentierte Alexander den Baufortschritt und bekam sofort begeisterten Zuspruch vieler Fans und anderer Hobbybastler, die sich sein Projekt zum Vorbild nahmen. „Ich wurde von mehreren Modellbauern angeschrieben, ob ich nicht Teile für sie fertigen könne, damit sie ihren BRUDER LEITWOLF ebenfalls umbauen können“, sagt Alexander. „Bekommt man solche Anfragen, freut man sich natürlich sehr, da es einem zeigt, dass man nicht nur selbst Gefallen an der Umsetzung eines derartigen Projektes gefunden hat.“

Die Frage nach weiteren Pläne in Bezug auf PRINOTH und/oder BRUDER beantwortet Alexander mit einem definitiven Ja. „BRUDER-Fahrzeuge bieten eine hervorragende Basis zum Umbauen. Wenn mein LEITWOLF optimal läuft, schwebt mir schon vor, eine Windenmaschine zu bauen - natürlich voll funktionsfähig.“ Wir dürfen also gespannt sein…

Ihr Pressekontakt

PRINOTH AG
Brennerstraße 34
39049 Sterzing (BZ)
Italien
Siri Hornschild
+39 0472 722 422
+39 0472 722 618
siri.hornschild@prinoth.com