Zurück zur Übersicht

PRINOTH SNOW HOW Thema für Wirtschaft und Forschung

PRINOTH SNOW HOW Thema für Wirtschaft und Forschung

In einer schwedisch-österreichischen Expertenrunde wird am 15.2. in Åre über die nachhaltige Nutzung von Schnee und die Digitalisierung von Skigebieten debattiert. PRINOTH ist mit seiner visionären Schnee- und Pistenmanagement-Software SNOW HOW mit von der Partie.

Das Österreichische AußenwirtschaftsCenter lädt zum 15.2.2019 zur Diskussion über Entwicklungen und Chancen der Winterindustrie ein. Prof. Per Holmlund vom Lehrstuhl für Physische Geographie der Universität Stockholm eröffnet die Gesprächsrunde unter dem Titel „Future of Snow - Nachhaltige Nutzung und Digitalisierung von Skigebieten in Åre“. Sein Forschungsgebiet befasst sich mit der Veränderung von Schnee- und Eisverhältnissen in der Skandinavischen Berglandschaft und Wahrscheinlichkeitsprognosen für zukünftige Entwicklungen. Forschungsergebnisse wie die von Prof. Holmlund legen nahe, dass Schnee nicht mehr als selbstverständlich angesehen werden kann. Dies hat natürlich große Auswirkungen auf die Wintersportbranche, die in der Veranstaltung am 15.2. thematisiert werden.

Das PRINOTH SNOW HOW wurde entwickelt, um auf diese Entwicklungen zu reagieren und den Skigebieten die richtigen Hilfsmittel zur Hand zu geben, um mit der immer knapper werdenden Ressource Schnee optimal umgehen zu können. SNOW HOW ist auch auf den PRINOTH-Fahrzeugen von Skistar Åre, die bei der WM zum Einsatz kommen, installiert und hilft den Pistenarbeitern die bestmöglichen Pistenverhältnisse zu erzielen, die unter den Wetterbedingungen in Åre möglich sind. SNOW HOW ist weltweit das präziseste Messsystem seiner Art und Bestandteil eines Forschungsprojekts der Universität Östersund gemeinsam mit Peak Innovation. Lars-Börje Eriksson von Peak Innovation wird in seinem Vortrag auf die aktuellen Trends im Bereich Schnee und Beschneiung eingehen und aufzeigen, inwieweit digitale Lösungen „Frau Holle“ in ihrer Arbeit unterstützen können.

In einer anschließenden Diskussionsrunde werden Vertreter der österreichischen Winterindustrie über die Rolle der Digitalisierung in der Branche debattieren. PRINOTH Produktmanager Andreas Muigg gibt dabei Einblicke in die Pistenpräparation unter dem Aspekt zukünftiger Herausforderungen und stellt anhand des PRINOTH SNOW HOW Möglichkeiten vor, wie zukunftsorientierte Skigebiete diesen Herausforderungen entgegentreten können.

Nähere Informationen zu „Future of Snow - Nachhaltige Nutzung und Digitalisierung von Skigebieten in Åre“ unter diesem Link. Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive „go-international", einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Ihr Pressekontakt

PRINOTH AG
Brennerstraße 34
39049 Sterzing (BZ)
Italien
Siri Hornschild
+39 0472 722 422
+39 0472 722 618
siri.hornschild@prinoth.com