Zurück zur Übersicht

PRINOTH unterstützt Kindergartenbau

Testmaschine M450h an Mähraupe überzeugt

Die neue M450 Serie von PRINOTH gehört zu den leichtesten Gestrüppmulchern in ihrer Leistungsklasse und wurde speziell als Anbau für ferngesteuerte Mähraupen entwickelt. Der Mulcher ist aber auch für andere hydraulische Trägefahrzeuge mit 55-110 l/min Volumenstrom wie kleine Kompaktlader oder Radlader geeignet.

Einsatz für den guten Zweck

Als Variante M450h mit einer Arbeitsbreite von 1350 mm kam der Gestrüppmulcher an einer ferngesteuerten Mähraupe vor kurzem zu einem besonderen Einsatz. Im Nachbarort des deutschen PRINOTH Werk in Herdwangen wird ein neuer Waldkindergarten gebaut. Vertriebsmitarbeiter Tobias Riffler ist im Gemeinderat und hat die Unterstützung von PRINOTH zur Flächenvorbereitung zugesagt. Auf der ca. 1.000 qm großen Fläche beseitigte der Mulcher Fichtenstümpfe und loses Reisig, welches vorher als Nutzholz geerntet wurde. Beim Mulchprozess zerkleinert die Maschine die Holzreste und verteilt sie homogen auf der nun ebenen Fläche. Tobias Riffler war trotz der frostigen Temperatur vor Ort mit dem Ergebnis zufrieden: „Es ist immer wieder ein Erlebnis, neuentwickelte Maschinen im Feld zu testen. Wenn alles gleich beim ersten Einsatz glatt läuft und funktioniert, dann sind wir sehr zufrieden und die Maschine ist verkaufsbereit.“.

Variabler Gestrüppmulcher ab sofort verfügbar

Den M450h gibt es in drei verschiedenen Arbeitsbreiten, je nach Kundenanforderung. Der Rotor hat einen Durchmesser von 450 mm und ist mit PRINOTH BCS-Werkzeugen (Bite-Controll-System) bestückt. Als mechanische Variante steht die Produktreihe M450m für zapfwellengetriebene Trägerfahrzeuge wie Kleintraktoren von 54-90 PS zur Verfügung.